Raffinerie für Virgin Atlantic

Richard Branson, Chef von Virgin Atlantic will die Kerosin-Kosten in den Griff kriegen. Er plant deshalb die Gründung einer neuen Gesellschaft namens „Virgin Oil“, die in den nächsten drei Jahren eine eigene Raffinerie bauen und betreiben soll. Branson will dazu 100 Mio. US-Dollar beisteuern.

Für die Finanzierung des 2 Milliarden-Investment habe Branson auch bereits den CEO von British Airways und die britische Regierung angefragt.

Vorheriger ArtikelBuchungsrekord bei Continental
Nächster ArtikelJapan Airlines zu Oneworld
Seit über 13 Jahren schreibt Tom Brühwiler ins Internet. Als BloggingTom ist er weitherum als Blogger der ersten Stunde bekannt. Seit die Kinder aus dem Haus sind, kann er sich auch wieder vermehrt seiner Leidenschaft, dem Reisen, widmen. Der Endvierziger will es nochmal so richtig wissen und erkundet die grosse weite Welt genauso wie die nahe Schweiz. Immer mit dabei: Sein Entdeckungshunger und seine Kamera.

3 KOMMENTARE

  1. @Polissilop: Ich bin selbst noch nicht ganz zufrieden mit dem Layout. Das wird sich in den nächsten Tagen voraussichtlich nochmals ändern, so dass auch die Werbung etwas dezenter erscheinen soll…

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here