Winterparadies Hongkong

0
Hongkong - Symphony of Lights

Die Metropole Hongkong hat sich in ein kleines Winterparadies verwandelt – und das obwohl Schnee und Regen kaum zu erwarten sind. Die Stadt der Drachen lockt neben spektakulären Dekorationen und der täglichen „Symphony of Lights“ mit den bekannten Shoppingmöglichkeiten und kulinarischen Highlights.

Typisch Hongkong: Es leuchtet, strahlt, glitzert und feiert. Wolkenkratzerfassaden werden mit Neon in Weihnachts- und Neujahrsdekoration verpackt. Am North-Statue Square auf Hongkong Island steht ein 35 Meter hoher Weihnachtsbaum. Dieser ist auch von der Hafenpromenade in Kowloon aus sichtbar. Die Promenade wurde für die Weihnachtszeit komplett umdekoriert. Die digitale Lasershow „Symphony of Lights“ erleuchtet nun täglich ab 20 Uhr den Hafen von Victoria. Schon knapp nach den Weihnachtsfeiern steht das chinesische Neujahrsfest auf dem Programm: Vom 27. bis zum 31. Januar wird in Hongkong das „Jahr des Hundes“ gefeiert. Die Feste finden übrigens bei angenehmen Temperaturen statt, die nur sehr selten unter 14 Grad sinken.

Als Shopping-Metropole ist Hongkong nicht unbekannt und tatsächlich kann tagtäglich fast rund um die Uhr eingekauft werden – und dabei wird von schmucken Designerwaren bis hin zu günstigen Textilien alles angeboten. Besonders beliebt bei den Touristen sind die Nachtmärkte wie jener in der Temple Street oder der Ladies Market. Eine der wahren Sensationen Hongkongs sind die kulinarischen Genüsse. Von der einfachen Strassenküche, die Suppen oder Teigtaschen verkauft, bis hin zu Luxus-Restaurants ist alles vertreten. Dabei gibt es keine Einschränkung hinsichtlich der Regionen – wer französische Gerichte mag, findet ebenso ein passendes Lokal wie jemand, der gern Kanton- oder Szechuan-Küche bevorzugt.

Hongkong hat aber weit mehr zu bieten als nur Stadt. Ein bevorzugtes Ausflugsziel ist beispielsweise Lantau. Lantau ist Hongkongs grösste Insel und dabei fast unbesiedelt: 30.000 Menschen wohnen auf einer Fläche doppelt so gross wie Hongkong Island, das 1,5 Millionen Menschen beherbergt. Auf Lantau befindet sich seit September das Hongkong Disneyland. Eine andere Touristenattraktion ist das Kloster Po Lin zusammen mit der 28 Meter hohen Buddhastatue, dem grössten im Freien sitzenden bronzenen Buddha der Welt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelTag der Zivilluftfahrt
Nächster ArtikelSkischule mit Geld zurück-Garantie
Seit über 12 Jahren schreibt Tom Brühwiler ins Internet. Als BloggingTom ist er weitherum als Blogger der ersten Stunde bekannt. Seit die Kinder aus dem Haus sind, kann er sich auch wieder vermehrt seiner Leidenschaft, dem Reisen, widmen. Der Mittvierziger will es nochmal so richtig wissen und erkundet die grosse weite Welt genauso wie die nahe Schweiz. Immer mit dabei: Sein Entdeckungshunger und seine Kamera.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here