And the winner is

Mitte November fand die Verleihung der World Travel Awards statt. Wird also richtig Zeit, einmal etwas darüber zu schreiben, nur ist das einfacher gesagt als getan. Insgesamt werden nämlich 82 Travel Awards alleine für die Sektion „World“ vergeben und das sprengt den Rahmen dieses Blogs eindeutig.

Doch „World“ ist nur eine von vielen Listen, da gibts noch viele mehr: Afrika, Asien, Australasien, Karibik, Zentral- und Lateinamerika, Europa, Indischer Ozean, Mittlerer Osten, Nordamerika, Südamerika, Reisetechnologie und die Reise-Personality des Jahres.
Da soll einer noch den Durchblick haben. Vielmehr scheint es, als sei das Ganze nur eine grossangelegte PR-Veranstaltung, denn jeder der Gewinner darf sich auch noch mit dem World Travel Award schmücken. Für den „normalen“ Verbraucher aber ist nicht wirklich klar, dass es Hunderte von Gewinner gibt.

Wer nun aber trotzdem wissen will, wer bspw. „World’s Leading Dive Operator“, „World’s Leading Flatbed Seat“ oder „World’s Leading TV Channel for Travelers“ geworden ist, findet alle Informationen auf den Gewinnerseiten.

Vorheriger ArtikelSkischule mit Geld zurück-Garantie
Nächster ArtikelLionel Richie am Barbados Jazz Festival 2006
Seit über 13 Jahren schreibt Tom Brühwiler ins Internet. Als BloggingTom ist er weitherum als Blogger der ersten Stunde bekannt. Seit die Kinder aus dem Haus sind, kann er sich auch wieder vermehrt seiner Leidenschaft, dem Reisen, widmen. Der Endvierziger will es nochmal so richtig wissen und erkundet die grosse weite Welt genauso wie die nahe Schweiz. Immer mit dabei: Sein Entdeckungshunger und seine Kamera.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here