dba mit MMS-Bordkarte

0

Passagiere der Fluggesellschaft dba, welche gleichzeitig T-Mobile Kunden sind, können ab dem 9. März 2006 mit dem Handy einchecken. Die Boardingcard wird via MMS als Barcode auf das Handy geschickt. Das MMS muss dann beim Boarding vorgezeigt werden.

Wer sich bei der Flugbuchung im Internet für den neuen Service anmeldet, bekommt seine Bordkarte rund drei Stunden vor Abflug in Form eines sogenannten 2D-Barcodes auf das mobile Gerät geschickt. Mit diesem Barcode kann der Passagier direkt zum Abfluggate gehen, wo der Barcode per Scanner eingelesen wird. Ein enormer Zeitvorteil, denn die Passagiere sparen sich den Weg zum Check-in-Counter und brauchen auch am Gate keine Bordkarte aus Papier. Die dba bietet diesen Service im März ihren Kunden exklusiv auf der Strecke München-Hannover, weitere innerdeutsche Strecken werden folgen.

Passagiere mit einem T-Mobile MDA oder einem PDA können zusätzlich über das pda-Portal der dba (http://pda.flydba.com) die komplette Flugreise bequem mobil managen: von der Flugbuchung, über die mögliche Umbuchung bis zum Check-in und Boarding.

Weitere Informationen direkt bei dba.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDie lange Nacht der Hotelbars
Nächster Artikel470% mehr Flüge zwischen USA und China
Seit über 12 Jahren schreibt Tom Brühwiler ins Internet. Als BloggingTom ist er weitherum als Blogger der ersten Stunde bekannt. Seit die Kinder aus dem Haus sind, kann er sich auch wieder vermehrt seiner Leidenschaft, dem Reisen, widmen. Der Mittvierziger will es nochmal so richtig wissen und erkundet die grosse weite Welt genauso wie die nahe Schweiz. Immer mit dabei: Sein Entdeckungshunger und seine Kamera.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here