Partytime in Las Vegas

1

Las Vegas ist ein Mekka für Nachtschwärmer. Neue Bars, Lounges und Clubs locken mit aussergewöhnlichem Design, faszinierenden Aussichten und exquisiten Drinks das Publikum in die glamouröse Nachtwelt der Unterhaltungs-Metropole.
Auch die Stars und Sternchen kommen zum Feiern nach Las Vegas. Mariah Carey, Dennis Rodman und Janet Jackson schauen gerne mal im Tao Nightclub, der im Herbst 2005 im The Venetian eröffnet hat, vorbei. Das Geschehen in dem im asiatischen Stil gehaltenen Club wird von einer über sechs Meter hohen Buddha-Figur überwacht.
Auch das Wynn, das derzeit neueste Hotel am Strip, hat einen brandneuen Nachtclub. Im Tryst tanzen die Gäste unter freiem Nachthimmel vor der beleuchteten Kulisse der gigantischen Aussenfassade des Hotels mit Blick auf die hoteleigene Lagune. Der PURE Nightclub ist die neueste Errungenschaft im Caesars Palace. Zu den Eigentümern zählen unter anderen Celine Dion, André Agassi und Steffi Graf. In dem trendigen Club finden sich auf zwei Etagen überdimensional grosse Liegeflächen, drei Bars und ein VIP-Bereich mit Blick auf die Tanzfläche. Nebenan liegt die Pussycat Dolls Lounge, die Bühne für die extravagante Show der Pussy Cat Dolls. Das Tangerine ist ein Nachclub mit, im wahrsten Sinne des Wortes, „Strip Aussicht“. Hier im Treasure Island Hotel treten einige der reizvollsten Tänzer der Stadt auf.

Mit einem Blick über den Strip schmecken Cocktails besonders gut. Möglich ist das von der Aussenterrasse des MIX, im 64. Stockwerk des THEhotels. An die MIX Lounge ist auch ein Restaurant angeschlossen.
Aussergewöhnliche Drinks gibt es im Caramel im Hotel Bellagio. Die Getränke werden hier in schokoladen- und caramelgetränkten Martini-Gläsern serviert.

Las Vegas ist also, nicht nur für Spieler, immer eine Reise wert. Weitere Informationen unter http://www.visitlasvegas.de.

TEILEN
Vorheriger ArtikelSchwarze Liste für Airlines
Nächster ArtikelVerfrühter Aprilscherz bei A380 Watch
Seit über 12 Jahren schreibt Tom Brühwiler ins Internet. Als BloggingTom ist er weitherum als Blogger der ersten Stunde bekannt. Seit die Kinder aus dem Haus sind, kann er sich auch wieder vermehrt seiner Leidenschaft, dem Reisen, widmen. Der Mittvierziger will es nochmal so richtig wissen und erkundet die grosse weite Welt genauso wie die nahe Schweiz. Immer mit dabei: Sein Entdeckungshunger und seine Kamera.

1 KOMMENTAR

  1. […] Und auch wenn es mit Swiss nicht klappt, Möglichkeiten gäbe es genug. Der erste Linienflug mit dem Airbus A380 von Singapore Airlines zum Beispiel. Auch dem Besuch der angesagtesten Nachtclubs in Las Vegas oder einer Kreuzfahrt mit einem Schiff wie der Freedom of the Seas wäre ich selbstverständlich nicht abgeneigt. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here