SWISS: Vorsicht Kunde!

Die Fluggesellschaft SWISS scheint nicht gerne kontaktiert zu werden. Wie Robert Stark erfahren musste, legt man Kunden, die via Webseite eine Anfrage stellen, möglichst grosse Steine in den Weg:

Das Formular war rasch ausgefüllt und abgeschickt, und was erhalte ich da als Quittung?

Eine Seite, die sagt: „As this is the first time you are sending us an email, we kindly ask you to create a profile in order to allow us to handle smoothly your message. Please verify and provide any missing data. All marked fields with a * are mandatory.“

Nicht gerade kundenfreundlich, oder? Aber vielleicht haben wir einfach den Sinn hinter der Datensammlung nicht verstanden? Also frage ich am 30. April 2006 bei der Pressestelle der SWISS nach und frage, wieso man sich für eine einfache Anfrage registrieren müsse und zudem bei der Registrierung nochmals die gleichen Angaben machen muss, die man schon im Kontaktformular ausfüllen musste.
Aber oha: Auch bei der Pressestelle herrscht Funkstille. Nach 5 Tagen habe ich noch keine Reaktion von der SWISS erhalten.

Keine Fluggesellschaft repräsentiert die Schweiz besser als SWISS. Für unsere Kunden sind dies die so klassischen Schweizer Werte wie Zuverlässigkeit, Qualität und Gastfreundschaft.

heisst es bei der SWISS. Ob das wirklich so zutrifft?

Vorheriger ArtikelCondor: Eintagsfliegen ab 9 Euro
Nächster Artikel100 Jahre Kuoni Reisen
Seit über 13 Jahren schreibt Tom Brühwiler ins Internet. Als BloggingTom ist er weitherum als Blogger der ersten Stunde bekannt. Seit die Kinder aus dem Haus sind, kann er sich auch wieder vermehrt seiner Leidenschaft, dem Reisen, widmen. Der Endvierziger will es nochmal so richtig wissen und erkundet die grosse weite Welt genauso wie die nahe Schweiz. Immer mit dabei: Sein Entdeckungshunger und seine Kamera.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here