TUI lässt Marke Imholz verschwinden

0

Wie persoenlich.com berichtet, wird die Marke Imholz ab August verschwinden und die Angebote des Reiseveranstalters nur noch unter dem Namen TUI vermarktet. Während die Reisebüros in der Romandie bereits seit letztem Jahr „TUI Agence de voyages“ heissen, werden die 51 Reisebüros in der Deutschweiz ab Herbst in TUI ReiseCenter umbenannt.
Ganz verschwinden wird der Name Imholz aber offenbar doch nicht. WIe TUI mitteilt, will man ihn für spezielle Reisen weiter verwenden. Offen bleibt dabei vorerst, welcher Art diese „speziellen“ Reisen sein werden.

Mit der Integration von Imholz in TUI geht eine 45-jährige Geschichte zu Ende. Hans Imholz startete 1961 mit dem Direktverkauf von Ferien. Die Jelmoli-Gruppe übernahm 1989 75 Prozent an der Hans Imholz Holding, wodurch Imholz-Jelmoli, das drittgrösste Reiseunternehmen der Schweiz, entstand. Nach der Gründung von TUI Suisse im Jahr 1996 fand 1997 der Zusammenschluss von Imholz, TUI (Schweiz) und Vögele Reisen zur ITV statt. Bereits ein Jahr danach übernahm TUI die Mehrheit an der Gruppe, nachdem die Familie Vögele ihre Beteiligung fast vollständig verkauft hatte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here