Zum Putsch in Thailand

0

Überall ist es zu lesen, zu hören und zu sehen: In Thailand hat das Militär zum 20. Mal seit 1932 geputscht. Über die Hauptstadt Bangkok wurde das Kriegsrecht verhängt, die Verfassung von 1997 ausser Kraft gesetzt und das Parlament, die Regierung sowie das Verfassungsgericht aufgelöst.

Die meisten Länder (z.B. Schweiz, Deutschland) haben daraufhin ihre Reisehinweise angepasst, raten aber nicht von Reisen in das Königreich ab. Es wird allerdings empfohlen, sich von Menschenansammlungen fernzuhalten, offenbar nicht ohne Grund, wie der Tages-Anzeiger zu berichten weiss:

Das Militär untersagte im ganzen Land Versammlungen mit mehr als fünf Personen. Wer dagegen verstosse, könne mit bis zu sechs Monaten Gefängnis bestraft werden, hiess es in einer Erklärung, die am im Fernsehen verlesen wurde.

In seiner schreiBBloga schreibt Patrick derzeit in einem kleinen Artikelmarathon, wie der Putsch in Thailand selbst verspürt wird:

Irgendwas ist im Busch. Die TV-Sender bringen entweder nur noch den König (die Thaisender, Propagandavideos die ich noch nie gesehen habe und alle 8 Sender bringen das gleiche, zeitgleich) oder nichts (alle anderen). Kurz vorher sms-te mir die Quelle noch, morgen passiere “etwas Großes” mit Thaksin.

Ich tippe auf einen Toten oder den lange erwarteten Putsch.

Sehr spannend die Gegebenheiten mal ganz subjektiv zu erfahren…

TEILEN
Vorheriger ArtikelFür 170 Franken nach Hongkong
Nächster ArtikelAir Berlin streicht Strecken ab Zürich
Seit über 12 Jahren schreibt Tom Brühwiler ins Internet. Als BloggingTom ist er weitherum als Blogger der ersten Stunde bekannt. Seit die Kinder aus dem Haus sind, kann er sich auch wieder vermehrt seiner Leidenschaft, dem Reisen, widmen. Der Mittvierziger will es nochmal so richtig wissen und erkundet die grosse weite Welt genauso wie die nahe Schweiz. Immer mit dabei: Sein Entdeckungshunger und seine Kamera.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here