Flugbetrieb der Swiss normalisiert sich

0

Nach dem gestrigen Streik der Piloten der Avro-Flotte der Swiss hat sich der Flugbetrieb bei der Fluggesellschaft Swiss weitestgehend normalisiert. Gestern mussten aufgrund des Streiks insgesamt 128 Flüge gestrichen werden, 8271 Passagiere waren davon betroffen. Bis auf 120 Personen die in Hotels übernachten mussten, konnten alle Passagiere auf andere Gesellschaften umgebucht oder per Bahn oder Bus transportiert werden. Da die Gewerkschaft Swiss Pilots gestern nicht auf einen Aufruf der Swiss-Geschäftsleitung einging, wenigstens die Abendflüge durchzuführen, fielen heute morgen trotzdem nochmals 14 Flüge aus, da die Flugzeuge somit nicht am richtigen Abflugort waren.

Gemäss der Swiss will man den insgesamt 78 Piloten, die gestern gestreikt haben, einen Verweis erteilen und für den Streiktag keinen Lohn zahlen. Weiter behalte man sich im Wiederholungsfall vor, Kündigungen auszusprechen. Gegen die Gewerkschaft Swiss Pilots und ihre Organe bereite man eine Schadenersatzklage vor, deren Höhe aber noch nicht beziffert werden könne. Die Gewerkschaft selbst erklärt zwar ihre grundsätzliche Gesprächsbereitschaft, schliesst aber weitere Streiks in einem Interview mit dem Tages Anzeiger nicht kategorisch aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here