EasyJet: Keine Billigflieger-Allianz

Gemäss diversen Medienberichten planen die drei Billigflieger AirAsia, EasyJet und Virgin Atlantic eine Allianz um den Markt auf den Strecken zwischen Europa und Asien anzugreifen. Beim gvnet – Infodienst werden derzeit Kuala Lumpur und Amritsar in Indien als erste Destinationen genannt, die zu Ticketpreisen zwischen 83 und 695 Dollar angeflogen werden sollen.

Gegenüber pressetext dementierten allerdings sowohl EasyJet wie auch Virgin Atlantic diese Pläne. Man wolle sich auf den innereuropäischen Punkt-zu-Punkt Verkehr konzentrieren, erklärte Oliver Aust, EasyJet Corporate Affairs Manager Europe. An internationalen Zielen habe EasyJet kein Interesse.

Vorheriger ArtikelL’TUR: Crazy Trip nach Rio
Nächster ArtikelUS Airways fliegt nach Zürich
Seit über 13 Jahren schreibt Tom Brühwiler ins Internet. Als BloggingTom ist er weitherum als Blogger der ersten Stunde bekannt. Seit die Kinder aus dem Haus sind, kann er sich auch wieder vermehrt seiner Leidenschaft, dem Reisen, widmen. Der Endvierziger will es nochmal so richtig wissen und erkundet die grosse weite Welt genauso wie die nahe Schweiz. Immer mit dabei: Sein Entdeckungshunger und seine Kamera.

3 KOMMENTARE

  1. Schade, schade. Das wäre mir sehr entgegengekommen. Obwohl ich nicht weiß, ob ich eine Strecke von 12 Stunden in einem Billigflieger aushalten wollen würde…

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here