Lufthansa: Generelle Anschnallpflicht

2

Wer mit Lufthansa fliegt, muss während des ganzen Fluges seinen Anschnallgurt geschlossen halten. Gemäss eines Lufthansa-Sprechers sei das Aufstehen oder der Gang auf die Toilette aber weiterhin erlaubt. Bisher galt die Anschnallpflicht nur während des Starts, bei der Landung oder bei Turbulenzen. Gemäss Lufthansa gäbe es zwar keinen konkreten Anlass für die neue Regelung, die seit Anfang 2007 in die Beförderungsbestimmungen aufgenommen wurde. Allerdings dürfte das Verletzungsrisiko bei Turbulenzen für die Massnahme gesprochen haben.

Austrian Airlines und Swiss kennen keine generelle Anschnallpflicht. Beide Airlines empfehlen zwar, den Gurt auch während des Fluges geschlossen zu halten, eine Pflicht zum Schliessen des Gurtes ist derzeit aber nicht vorgesehen.

2 KOMMENTARE

  1. Beim Rollen,Start,Landung und Turbulenzen war das schon immer sinnvoll und Vorschrift; soll heißen: wenn die Crew sitzt ist es auch sinnvoll. Der Grund für die Anschnallpflicht ist ein anderer: Lufthansa sind die in der Economy die Leute auf den Langstreckenflügen ein Dorn im Auge, wenn sie mit 5-15 Leuten um einen Kabinentrolley stehen, den einen oder anderen Drink nehmen und sich unterhalten. Das führte oft zu Problemen. Aber die Leute tranken ja in Maßen und störten kaum, so konnte man man das nicht verbieten. Vielflieger die schon etwas vom Wesen einer Flugbegleiterin der Lufthansa kennengelernt haben, können sich gut die enstehenden Probleme vorstellen. Man muß sich nur Fragen wer einen Vorteil davon hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here