AIDA gewinnt im Streit um aidu.de

0

Aida Cruises hat in erster Instanz vor dem Landgericht Köln gegen das Reiseportal „aidu.de“ gewonnen. Das Kreuzfahrtunternehmen Aida hatte das Reiseportal wegen Markenrechtsverletzung verklagt und forderte die Herausgabe der Domain „aidu.de“. Das Gericht sah es im heute ergangenen Urteil als erwiesen an, dass das „Schrift- und Klangbild“ hochgradig ähnlich sei und gab damit der Klage von Aida Cruises statt. Die Domain darf nicht mehr für Reiseangebote genutzt werden, muss jedoch nicht an Aida Cruises übertragen werden.

Die Unister GmbH, Betreiberin des Reiseportals unter aidu.de will nach eigenen Angaben Berufung einlegen und notfalls bis vor den Bundesgerichtshof ziehen, wie Geschäftsführer Thomas Wagner zitiert wird. Unklar ist, ob das Reisportal nun auf die Domain „ab-in-den-urlaub.de“ verschoben wird, denn obwohl Aida mit dem Urteil jederzeit auf Vollstreckung bestehen könnte, will man bei Unister offenbar nicht klein beigeben und auch die Domain vorläufig nicht „räumen“.

(via heise Newsticker)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here