Lufthansa: Für Schweizer extra teuer

10

Wie die SonntagsZeitung heute schreibt, bezahlen Deutsche Schweizer für Flüge mit der Lufthansa ab dem Flughafen Zürich bis zu 146 Prozent weniger mehr als ihre Schweizer deutschen Nachbarn. Je nachdem, ob man im deutschen oder schweizerischen Buchungssystem der Airline eingeloggt ist, spuckt das System andere Preise aus. Zwar könnte man sich aus der Schweiz auch in das deutsche Buchungssystem einloggen, doch auch das hilft wenig, denn am Schluss der Buchung muss das Wohnsitz-Land angegeben werden – und wird dahin umgeleitet.

Die Sonntagszeitung hat einige Business Class-Flüge unter die Lupe genommen und ist auf erstaunliche Unterschiede gestossen – und das notabene für den exakt gleichen Business Class-Flug ab Zürich-Kloten.

FlugKosten CHKosten D Differenz
Zürich-Hongkong-ZürichFr. 10’520.00Fr. 5447.60 93%
Zürich-Singapur-ZürichFr. 9772.50Fr. 4877.40 100%
Zürich-Miami-ZürichFr. 7997.50Fr. 3882.20 106%
Zürich-Kuala Lumpur-ZürichFr. 9775.50Fr. 4184.30 134%
Zürich-Seoul-ZürichFr. 12’843.50Fr. 5222.70 146%
Daten basierend auf der Infografik der SonntagsZeitung, Umrechnungskurs 1.64. Preisbeispiele erhoben auf der Internet-Buchungsplattform www.lufthansa.com am 21.2.2007. Hinflug am 27.5., Rückflug am 9.6.

Die doch sehr krassen Preisunterschiede erstaunen auf den ersten Blick, allerdings ist es nicht nur bei Flugtickets so, dass die Preise pro Land (auch) nach der Kaufkraft berechnet werden. In EU-Ländern kann die Lufthansa jedoch keine unterschiedlichen Preise nach Kaufkraft verrechnen, dies verbietet ein EU-Reglement. Während also zum Beispiel Österreicher, Italiener und Franzosen zum günstigen Business-Tarif ab Zürich fliegen, sind Schweizer und Liechtensteiner die Dummen: Sie bezahlen der deutschen Fluggesellschaft happige Aufpreise.

Einmal mehr wird also klar: Preisvergleiche können sich lohnen. Im Falle solcher Preise wie oben erst recht – man muss ja nicht immer Lufthansa fliegen…

10 KOMMENTARE

  1. Vielleicht ist bei den Schweizern schon die freiwillige CO2-Abgabe mit drin, die von der Lufthansa in Deutschland noch dieses Jahr eingeführt werden soll.

  2. Ein ähnliches Phänomen habe ich schon im Versandhandel beobachtet. Man loggt sich in Deutschland ein, aber die Lieferadresse entscheidet.

    Stets ist im Zusammenhang mit den Bilateralen von den „gleich langen Spiessen“ die Rede, die da geschaffen würden. In Wahrheit werden die Schweizer massivstens benachteiligt und via Schattenwirtschaft vom Ausland – insbesondere den Deutschen – bis aufs Hemd ausgezogen.

    Aber wehe, ein Submissionsverfahren lässt auch nur einen Hauch von Diskriminierung eines ausländischen Bieters vermuten. Da wird dann gleich mit allen Weltgerichten gedroht.

  3. bezahlen Deutsche für Flüge mit der Lufthansa ab dem Flughafen Zürich bis zu 146 Prozent weniger als ihre Schweizer Nachbarn.

    Dann bekommen wir Deutschen also sogar Geld fürs Fliegen ab Zürich? ;-) Wohl eher zahlen Schweizer bis zu 146 Prozent mehr als Deutsche für Flüge ab Zürich.

  4. @Jojo: Ööhm… tja… ich glaube Du hast recht ;-) Kommt davon, wenn man manchmal zu lang (oder eben doch zu kurz?) am Text rumstudiert ;-)

  5. „insbesondere den Deutschen – bis aufs Hemd ausgezogen.“

    Wie lustig! :D

    Ich ziehe Dich bis aufs Hemd aus – das wüßte ich aber.

    Grüße,

    René

    PS: Ich bin 6 Monate im Jahr in der Schweiz…

  6. Setzt man 5222 Franken=100%, dann sind 12843 Franken=246%. Dass wären so genannt 146% Mehrpreis.

    Es geht aber nicht um Prozentrechnungen, sondern ums Prinzip. Tom, versteck dich nicht. Es ist ein Skandal!

  7. @Gris-Gris

    Für mich ist das auch gänzlich unverständlich – ein Unding.

    Künstliche Preistreiberei durch Alibi-Aussagen wie „individuelle Kaufkraft der Länder“ finde ich lachhaft.

    Davon ganz abgesehen wundert mich es keinen Meter, daß ausgerechnet die Lufthansa in solchen Abzockdingen ganz vorne mitmischt.

    Im Inlandsverkehr wird auch kräftig abgezockt. Bis zu 1000€ (!) soll man für den Flug FfM-Berlin und retour über Wochenende zahlen.

    Nach Spanien fliege ich mit Ryanair für ~40 Ocken (1600 km). Nach Berlin (~550 km) zahlt man das 25fache.

    Folglich geht es den Menschen, die in der Schweiz buchen, noch viel zu gut. ;)

    Grüße,

    René

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here