Review: viventura – Erlebe Südamerika

0
Disclaimer: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

Disclaimer: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.
 

Viventura - Erlebe Südamerika

Der Berliner Reiseveranstalter viventura organisiert Reisen der etwas anderen Art nach Südamerika. Alle die abseits der üblichen Touristenpfade Land und Leute des Reiseziels kennenlernen möchten, sind bei viventura gut aufgehoben, denn die exklusiven Erlebnisreisen zeigen Südamerika hautnah. Dabei legt viventura grossen Wert auf verantwortlichen Tourismus und will den Teilnehmern möglichst realitätsnahe Reisen bieten:

Wir möchten uns von Klischees verabschieden, Klischees die man vielleicht gerade vor einer Reise gerne aufbaut. „Das musst Du unbedingt sehen!“ schallt es vorher aus dem Freundeskreis. Sie können sicher sein, nach der Reise werden Sie von den selben Leuten hören: „Davon habe ich noch nie etwas gehört, das habe ich gar nicht gewusst!“

Trotzdem will viventura ihre Reisen nicht als Studienreisen deklarieren: Der Reisespass steht nach wie vor im Vordergrund. Die Reisenden sollen keine langen Museumbesuche oder Vorträge über sich ergehen lassen müssen, sondern vielmehr durch den Kontakt mit den Einheimischen der besuchten Orte einen bleibenden Eindruck des Landes bekommen. Dabei kommt dem Reiseveranstalter sicherlich entgegen, dass der grösste Teil des Teams vor Ort in Südamerika lebt und so die Länder nicht nur aus Büchern kennt.

Gerade beim neuesten Produkt, der viActive Transamerika Tour, sind solche lokalen Insiderkenntnisse sicherlich besonders nützlich, geht die Tour doch vom Pazifik bis hin zum Atlantik. In 23 Tagen durchqueren die Teilnehmer Südamerika von Lima bis Rio de Janeiro und besuchen spannende Highlights wie den Titikakasee, Machu Picchu, den Salar de Uyuni, die Atacama-Wüste, Nordargentinien, Iguazu und Rio de Janeiro.

Ein durchaus spannendes Konzept also, dass viventura mit ihren Erlebnisreisen bietet. Mir persönlich wären solche Reisen aber, auch wenn es dabei durchaus spezielles und interessantes zu sehen gäbe, wohl eher zu anstrengend. Vom reinen Urlaub im Hotelbunker halte ich zwar auch nichts, denn auch ich will wissen, wo ich Ferien mache und Land und Leute kennenlernen. Aber wärs eine gesunde Mischung zwischen beidem, könnte ich mir durchaus vorstellen, eine solche Reise zu unternehmen…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here