USA: Touristen bleiben weg

2

Ganze 21,7 Millionen ausländische Besucher besuchten im Jahr 2006 die USA. Verglichen mit dem Jahr 2000, wo noch rund 26 Millionen Besucher gezählt wurden, sind somit über 4 Millionen Touristen weniger in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten gereist. In Zahlen ausgedrückt: 28 Prozent weniger Franzosen, 27 Prozent weniger Japaner und 22 Prozent weniger Deutsche. Lediglich aus Kanada und Mexiko kamen 2006 deutlich mehr Touristen.

Die verschärften Visa- und Sicherheitsbestimmungen zeigen also ihre Wirkung. Fraglich nur, ob die Wirkung in dieser Richtung geplant war…

(via news.ch)

2 KOMMENTARE

  1. […] Travelblogger greift in einem Post auf, was wir alle vermuten. Es reisen wesentlich weniger Touristen in die USA als noch vor 7 Jahren. Warum nur? Etwa wegen der freundlichen Begrüßung an den Sicherheitskontrollen, und dass die US-Beamten als Erinnerung an unsere Einreise demnächst 10 Fingerabdrücke von uns 10 Jahre aufbewahren möchten? Ganze 21,7 Millionen ausländische Besucher besuchten im Jahr 2006 die USA. Verglichen mit dem Jahr 2000, wo noch rund 26 Millionen Besucher gezählt wurden, sind somit über 4 Millionen Touristen weniger in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten gereist. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here