Marke Belair verschwindet vom Himmel

Wie Travel Inside in der aktuellen Printausgabe berichtet, wird die Marke „Belair“ vom Himmel verschwinden. Auch das Schweizer Kreuz auf der Heckflosse gehört schon bald der Vergangenheit an, denn die drei Flugzeuge der Schweizer Airline werden zwar weiterhin von Belair betrieben, erhalten neu aber eine Air Berlin-Bemalung.

Belair Boeing 767

Im März 2007, als Air Berlin mit einer Minderheitsbeteiligung von 49% bei Belair einstieg, ging man beim Schweizer Carrier noch davon aus, dass die Marke Belair zumindest für Langstrecken erhalten bleibt, wie Hotelplan Schweiz-CEO Peter Spring damals gegenüber Schweizer Touristik sagte:

Kurz- oder mittelfristig gehen wir davon aus, dass die beiden Mittelstreckenmaschinen in «Air Berlin operated by Belair» umgespritzt werden. Die grosse Stärke von Air Berlin und damit der «neuen Belair» ist die Flexibilität beim Einsatz der Maschinen. Dazu ist ein einheitlicher Markenauftritt wichtig. Anders sieht das auf der Langstrecke aus. Da gehen wir davon aus, dass die B-767-300 auch künftig unter der Marke Belair fliegt. Air-Berlin-Chef Joachim Hunold hat genau diese Lösung auch für LTU vorgestellt.

(via citytrip.ch | Foto: © Belair)

Vorheriger ArtikelTravel-Quickies vom 15. Juni 2007
Nächster ArtikelVirgin Galactic: Flüge ins All
Seit über 14 Jahren schreibt Tom Brühwiler ins Internet. Als BloggingTom ist er weitherum als Blogger der ersten Stunde bekannt. Seit die Kinder aus dem Haus sind, kann er sich auch wieder vermehrt seiner Leidenschaft, dem Reisen, widmen. Der Endvierziger will es nochmal so richtig wissen und erkundet die grosse weite Welt genauso wie die nahe Schweiz. Immer mit dabei: Sein Entdeckungshunger und seine Kamera.

1 KOMMENTAR

  1. Auch ich finde es sehr schade.
    Aus Sicht des Konsumenten wünscht man sich möglichst viele voneinander unabhängige Airlines am Himmel.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here