L’TUR: Ausbau der Schweizer Marktpräsenz

1

Der Last-Minute-Anbieter L’TUR hat im ersten Monat dieses Jahres fast 42 Prozent mehr Flugtickets verkauft als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Am beliebtesten bei den schnell entschlossenen Schweizer Touristen sind zurzeit Ägypten, die Dominikanische Republik und Mallorca.

„Der grosse Erfolg bei der Schweizer Kundschaft hat L’TUR dazu bewogen, das Filialnetz auszubauen“, wie das Unternehmen weiter schreibt. Im Januar wurde in Fribourg der zehnte helvetische L’TUR Shop eröffnet. Vier weitere werden folgen: In St. Gallen (ab März 2008), Luzern (Sommer 2008) sowie Winterthur und im Basler Einkaufszentrum „Stücki“ (2009) werden neue Shops entstehen.

1 KOMMENTAR

  1. Mich würde interessieren, wieviele % mehr Pauschalreisen verkauft wurden als in der Vergleichsperiode des Vorjahres.
    Ich glaube, die Neueröffnungen der Shops hat auch damit zu tun, dass sich das Produkt L’tur sehr gut stationär verkaufen lässt.
    Im Moment übertrumpfen sich die Anbieter mit geschickt formulierten Erfolgsmeldungen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here