Oasis: Langstrecken-Billigflieger am Ende

7

Nach 17 Monaten ist das Experiment des Langstrecken-Billigfliegens für Oasis Hongkong Airlines zu Ende. Die Airline hat letzten Mittwoch den Flugbetrieb eingestellt und sucht nun nach einem möglichen Käufer. Oasis, die Billigflüge von ihrem Heimatflughafen Hongkong nach London und Vancouver anbot, erlitt zuletzt pro Flug Verluste von fast 130’000 Dollar und hatte einen Schuldenberg von über 150 Millionen Dollar angehäuft. Für das Scheitern wird vor allem auf die hohen Kerosinpreise verwiesen, das gerade auf der Langstrecke ein entscheidender Kostenfaktor ist.

Für Reisende, die bereits ein Ticket von Oasis besitzen, sieht es derzeit zappendüster aus. In einer Mitteilung auf der Homepage verweist die Airline auf andere Fluggesellschaften und teilt auch gleich mit, dass die Passagiere dort ein neues Ticket kaufen müssten:

However, passengers should note that, owing to the airline’s current situation, they will need to meet the cost of these alternate flight arrangements themselves.

Immerhin wird auch die Möglichkeit genannt, sich ein bereits gebuchtes Oasis-Ticket zurückerstatten zu lassen:

Oasis customers may register their claims by submitting a Registration of Claims form to the Provisional Liquidators for unused portions of air tickets with confirmed bookings. This form can be downloaded at Oasis website at www.oasishongkong.com and should be faxed to the Provisional Liquidators at fax number +852 3628 9170.

Das genannte Formular Registration of Claims konnte ich bisher auf der Homepage jedoch nicht finden…

7 KOMMENTARE

  1. war mir gleich klar das es da in dieser geplanter form nicht geben wird „billige langstrecken“ kann man einfach nicht realisieren. stecken einfach zuviele kosten dahinter

  2. Was ich fies finde ist, dass die Kunden nun zusehen müssen, wie sie ihr Geld wieder kriegen, denn wie schon gesagt wurde, diese Flüge sind nicht grad billig und doppelt für etwas bezahlen, würde ich gar nicht einsehen.

  3. Naja da hat sich die Airline aber gewaltig verkalkuliert und die Notbremse eindeutig zu spät gezogen. Es gibt sein Jahren hohe Schwankungen im Kerosin Bereich und soo knapp zu kalkulieren war einfach fehlerhaft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here