Emirates: Verzicht auf In-flight Magazin

Die Fluggesellschaft Emirates will das eigene In-flight Magazin Open Skies aus Gewichtsgründen aus den Flugzeugen verbannen. Wie Emirates-CEO Tim Clark erklärte, könnte die Airline durch den Verzicht auf Magazine, Zeitungen etc. bei einem Flug mit einem Airbus A380 rund eine Tonne an Gewicht sparen. Mit der Einsparung an Treibstoff würden nicht nur Kosten gesenkt, sondern auch die Umwelt geschont.

Die von Clark genannten 2 Kilogramm an Papier pro Sitz klingen zwar nach viel. Allerdings gibt es auf solchen Flügen auch haufenweise mehr oder weniger nützliches Zeugs in Papierform, wie bspw. In-flight Magazin, Zeitungen, Shoppingkataloge und Zeitpläne zur Bordunterhaltung.

Ganz verzichten müssen die Emirates-Passagiere aber auf die wegfallenden Infos nicht. Die Airlines will die Informationen in Zukunft nämlich in digitaler Form, via Bordunterhaltungssystem, anbieten.

Bleibt die Frage, ob das Blättern im Papierstapel nicht doch vielen Passagieren fehlt…

Vorheriger ArtikelHelvetic Airways: 2 für 1 Aktion
Nächster ArtikelKLM: Countdown Offers ab 358 Franken
Seit über 13 Jahren schreibt Tom Brühwiler ins Internet. Als BloggingTom ist er weitherum als Blogger der ersten Stunde bekannt. Seit die Kinder aus dem Haus sind, kann er sich auch wieder vermehrt seiner Leidenschaft, dem Reisen, widmen. Der Endvierziger will es nochmal so richtig wissen und erkundet die grosse weite Welt genauso wie die nahe Schweiz. Immer mit dabei: Sein Entdeckungshunger und seine Kamera.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here