Emirates: Preissenkung aber keine Kampfpreise

Gemäss einem Bericht der Financial Times Deutschland (FTD) will die Fluggesellschaft Emirates ihre europäischen Konkurrenten mit „Kampfpreisen“ angreifen. Allerdings ist die Realität weniger spektakulär, als uns dies der Artikel der FTD Glauben machen will.

Gemäss der PR-Agentur von Emirates Schweiz wird es zwar zu Preissenkungen kommen. Allerdings sind diese lediglich auf die Senkung der Treibstoffzuschläge zurückzuführen. Roland Schubert, PR-Verantwortlicher für Emirates bei Farner Consulting verweist zwar auf die derzeit laufende Herbst-Aktion, sagt aber auch deutlich, dass Emirates keinen Preiskampf auslösen wird:

Emirates verfügt bereits heute über eine attraktive Preisstruktur […]. Einen Preiskampf will und wird Emirates nicht auslösen, sondern weiterhin attraktive und marktgerechte Tarife anbieten.

Aufgrund des gestiegenen Ölpreises hatte Emirates die Preise in den vergangenen sechs Monaten sukzessive angehoben. Emirates evaluiert kontinuierlich die Marktbedingungen und wird nun, wie andere Airlines auch, Vorteile aufgrund niedrigerer Treibstoffkosten an die Kunden weitergeben.

Vorheriger ArtikelDelta Air Lines und Northwest fusionieren
Nächster ArtikelMexicana Airlines: Neue Verbindung nach Europa
Seit über 13 Jahren schreibt Tom Brühwiler ins Internet. Als BloggingTom ist er weitherum als Blogger der ersten Stunde bekannt. Seit die Kinder aus dem Haus sind, kann er sich auch wieder vermehrt seiner Leidenschaft, dem Reisen, widmen. Der Endvierziger will es nochmal so richtig wissen und erkundet die grosse weite Welt genauso wie die nahe Schweiz. Immer mit dabei: Sein Entdeckungshunger und seine Kamera.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here