Weihnachten in der Dominikanischen Republik

6

Palmen, Sandstrände, angenehme Tages- und Wassertemperaturen, eine üppige Vegetation und eine breit aufgestellte Hotellerie – so präsentiert sich die Dominikanische Republik ihren Feriengästen auch im Winter. Besonders beliebt sind die Regionen um Puerto Plata und Cabarete an der Nord- und die Strände von Punta Cana an der Ostküste. Die noch unbekannte, neu erschlossene Tourismusregion Samaná bietet darüber hinaus Bacardi-Feeling pur.

Punta Cana Beach

Bei „winterlichen“ Durchschnittstemperaturen von 25 Grad Celsius, vielfältigen Sportmöglichkeiten, kristallklarem Wasser und feinsandigen Traumstränden läutet die Dominikanische Republik ab sofort die „heisse“ Weihnachtszeit ein. Eine der beliebtesten Regionen für Feriengäste ist Cabarete im Norden der Dominikanischen Republik. Konstante Ostwinde und traumhafte Strände machen Cabarete zu einem der Top-Reviere für Wind- und Kitesurfer. Eine ausgezeichnete Restaurant-Szene lässt keine Wünsche für ein festliches Weihnachtsessen offen. Den Jahreswechsel können die Gäste bei heissen Rhythmen und coolen Drinks in einer der vielen nahegelegenen Diskotheken und Bars erleben.

Ein weiterer Hot-Spot für weihnachtsgestresste Ferienhungrige ist die Halbinsel Samaná. Abseits der touristischen Zentren der Dominikanischen Republik geht es hier eher entspannt zu. Bei fast unberührter Natur, malerischen vorgelagerten Inseln, Palmhainen und tiefblauem Wasser spricht Samaná gleichwohl Ökotouristen als auch Wasserraten an. Diese können sich unter anderem auf eine Beobachtung der tierischen Art freuen. In der Zeit zwischen Dezember und März treffen sich Jahr für Jahr Buckelwale vor der Küste, um sich zu paaren.

Auch in Punta Cana, an der Ostküste der Dominikanischen Republik, werden Karibik-Träume wahr: Sonnenschein pur, schneeweisser Sand und Kokospalmen, dazu komfortable Hotelanlagen mit allen erdenklichen Sport- und Vergnügungs-Einrichtungen.

Kurzentschlosse, die ihr karibisches Wintermärchen in der Dominikanischen Republik noch in diesem Jahr wahr werden lassen wollen, müssen sich allerdings beeilen. Bei 1-2-Fly sind 14 Tage All-Inclusive im Hotel Puerto Plata Village Club bereits ab Fr. 1665.- erhältlich. Aber auch andere Veranstalter wie TUI Schweiz, travel.ch, Kuoni oder der LastMinute-Spezialist L’TUR bieten attraktive Packages für die Weihnachtszeit.

(Foto: vanwas | Text: Fremdenverkehrsamt Dominikanische Republik)

6 KOMMENTARE

  1. Stimmt, zu Weihnachten muss es doch Schnee haben. Würde es auch ziemlich komisch finden wenn es nicht schön kalt draussen wäre. Es gibt doch nichts schöneres als ein warmes Feuer und draussen schneit es.

  2. Ich hätte gegen ein bisschen Sonnenschein und Strand nichts einzuwenden. Schnee hat man – sofern überhaupt vorhanden – eh wieder, wenn man dann nach Hause kommt.

  3. Also das sieht richtig verlockend aus.Und WARM! Jedoch finde ich auch,egal wie sehr man friert,das macht doch den Winter und Weihnachten aus.Was ist Weihnachten ohne Frost Temperaturen und Schnee?

  4. Diese Variante finde ich überhaupt nicht toll, am Weihnachten will ich Schnee und Frost, alles anderes würde ein nicht echtes Weihnachten sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here