AUA-Übernahme durch Lufthansa perfekt

Die Übernahme von Austrian Airlines durch die deutsche Lufthansa ist besiegelt. Heute nachmittag haben die Firmenchefs die entsprechenden Verträge unterzeichnet. Lufthansa bezahlt für die komplette Airline maximal 377 Millionen Euro und erhält 500 Millionen vom österreichischen Staat zum Abbau der Schuldenlast. In einem ersten Schritt legt Lufthansa 366’000 Euro auf den Tisch. Wie bei der Übernahme von Swiss operiert man mit sogenannten Besserungsscheinen: Erst wenn sich die finanzielle Lage von Austrian Airlines positiv entwickelt, muss der deutsche Konzern weitere maximal 162 Millionen Euro bezahlen. Die Kartellbehörden müssen dem Deal allerdings noch zustimmen.

Die AUA schreibt seit längerem tiefrote Zahlen welche sich in diesem Jahr auf bis zu eine halbe Milliarde Euro summieren könnten. Wie mitgeteilt wurde, soll Austrian Airlines eine rechtlich selbständige Gesellschaft mit Sitz in Österreich sowie eigener Marke bleiben und auch die Langstreckenverbindungen sollen aufrecht erhalten werden.

Vorheriger ArtikelWeihnachten in der Dominikanischen Republik
Nächster ArtikelKLM: Nordamerika-Specials
Seit über 14 Jahren schreibt Tom Brühwiler ins Internet. Als BloggingTom ist er weitherum als Blogger der ersten Stunde bekannt. Seit die Kinder aus dem Haus sind, kann er sich auch wieder vermehrt seiner Leidenschaft, dem Reisen, widmen. Der Endvierziger will es nochmal so richtig wissen und erkundet die grosse weite Welt genauso wie die nahe Schweiz. Immer mit dabei: Sein Entdeckungshunger und seine Kamera.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here