AUA-Übernahme durch Lufthansa perfekt

0

Die Übernahme von Austrian Airlines durch die deutsche Lufthansa ist besiegelt. Heute nachmittag haben die Firmenchefs die entsprechenden Verträge unterzeichnet. Lufthansa bezahlt für die komplette Airline maximal 377 Millionen Euro und erhält 500 Millionen vom österreichischen Staat zum Abbau der Schuldenlast. In einem ersten Schritt legt Lufthansa 366’000 Euro auf den Tisch. Wie bei der Übernahme von Swiss operiert man mit sogenannten Besserungsscheinen: Erst wenn sich die finanzielle Lage von Austrian Airlines positiv entwickelt, muss der deutsche Konzern weitere maximal 162 Millionen Euro bezahlen. Die Kartellbehörden müssen dem Deal allerdings noch zustimmen.

Die AUA schreibt seit längerem tiefrote Zahlen welche sich in diesem Jahr auf bis zu eine halbe Milliarde Euro summieren könnten. Wie mitgeteilt wurde, soll Austrian Airlines eine rechtlich selbständige Gesellschaft mit Sitz in Österreich sowie eigener Marke bleiben und auch die Langstreckenverbindungen sollen aufrecht erhalten werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here