SIA: Tägliche Flüge nach Paris mit dem A380

7

Ab dem 1. Juni 2009 setzt Singapore Airlines das grösste Passagierflugzeug der Welt auf der Strecke Paris-Singapur ein. Die täglichen A380-Flüge zwischen Paris und Singapur werden die bestehenden zehn wöchentlichen Boeing 777-300ER-Flüge ersetzen. Die Einführung einer täglichen A380-Verbindung mit 471 Sitzen ermögliche es Singapore Airlines auf die verstärkte Nachfrage von Geschäfts- und Urlaubsreisen als auch auf die wirtschaftlichen Entwicklungen zwischen Frankreich und dem asiatisch-pazifischen Raum zu reagieren, heisst es in einer Mitteilung.

Paris ist die insgesamt vierte A380-Destination von Singapore Airlines und die zweite Destination nach London in Europa. Singapore Airlines fliegt die A380 bereits täglich nach Sydney und Tokio und zweimal täglich nach London.

Der Flughafen Charles de Gaulle in Paris ist in Bezug auf das Passagieraufkommen einer der meist frequentierten Flughäfen Europas. Neben der grösseren Sitzkapazität, bietet die A380 zusätzliche Vorteile, so zum Beispiel eine grosse Treibstoff Ersparnis und somit eine umweltfreundlichere Alternative für Langstreckenflüge“, sagt Huang Cheng Eng, Executive Vice-President Marketing and Regions von Singapore Airlines.

Auf Grund der grösseren Kabinenbreite des Airbus A380, bieten die Business Class-Sitze noch mehr Platz. Jeder der 86 Zentimeter breiten Sitze hat direkten Zugang zum Gang und kann in Sekunden in ein komplett flaches Bett verwandelt werden. Der Singapore Airlines A380 ist ebenfalls mit den revolutionären Singapore Airlines Suites ausgestattet, eine neue und luxuriöse Reiseklasse. Jede Suite, die für mehr Privatsphäre durch Schiebetüren abgetrennt werden kann, ist mit einem Leder bezogenen Sitz, einem 58 Zentimeter LCD-Bildschirm für das Bordunterhaltungsprogramm und einem breiten flachen Bett ausgestattet. Mit KrisWorld, dem nach eigenen Angaben weltweit umfangreichsten Bordunterhaltungsprogramm, sind in allen Klassen mehr als 1’000 Unterhaltungsoptionen verfügbar.

Ab 2. Juni 2009 verlässt der A380 Paris täglich um 12:25 Uhr (SQ333) und landet um 7:55 Uhr in Singapur (Ortszeit). Zurück (SQ334) gehts um 23:40 Uhr mit Landung um 7:55 in Paris.

Weitere Informationen und Buchung direkt bei Singapore Airlines.

7 KOMMENTARE

  1. Jeder, der schon einmal einen Langstreckenflug im A380 geflogen ist, wird bestätigen können, dass es ein absoluter Unterschied ist, als mit einem gewöhnlichen Flieger. Der Platz zwischen den Plätzen ist wirklich großzügig, sodass auch bei langen Flügen die Komfortabilität nicht leidet

  2. Auch British Airways bald mit A380

    Neben den effizienteren Triebwerken für den Airbus A320 ist auch der Einsatz von neuen Flugzeugen auf dem letzten Stand der Technologie geplant. Im letzten Jahr gab British Airways bekannt, dass in naher Zukunft 12 Airbus A380 und 24 Boeing 787 die entsprechende Anzahl an Boeing 767-300 und 747-400 ablösen werden. Nebst der verbesserten Effizienz und dem geringeren CO2-Ausstoss verursachen die neuen Flieger auch weniger Lärm.

    Na dann, guten Flug!

  3. Ich bin zwischenzeitlich soweit für einen gewissen Komfort auch mehr zu bezahlen. Wer schon öfters mit diesen Discount Airlines weitere Strecken geflogen ist weiß was ich meine. Der A380 ist ein Komfort-Traum, meiner Meinung nach.

  4. Ich kann den bereits beschriebenen Komfort nur bestätigen. Wer sich’s leisten kann, sollte unbedingt dem Airbus den Vorzug geben – auch volkswirtschaftlich und energiepolitsch betrachtet, sollte sich so mancher noch mal Gedanken machen.
    CU Biggi

  5. Leider gehör ich nicht zu den Glücklichen die den Komfort beim Flug mit dem A380 schon geniessen konnten. Ich hocff aber dass dieser Flugzeugtyp sich so weit durchsetzt dass es früher oder später wieder erträglich wird Transantlantikflüge durchzustehen. Mein Befürchtung ist halt nur dass bei weiteren Krisen letztendlich auch dieses Flugzeug dann von Billigfluglienien dazu genutzt wird, halt auch NOCH mehr Passagiere auf einmal transportieren zu können und die Sitzabstände dann doch wieder auf ein Minimum verkürzt werden.

  6. Hallo Olaf,

    genau das siehst du richtig. Sonst würde es sich für diese Airlines auch garnicht lohnen. Würde mich nicht wundern wenn da irgendwann 1000 Passagiere Platz finden würden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here