Byebye 2016, Willkommen 2017!

0

Es ist die Zeit der Jahresrückblicke. Zeit, auch für mich noch einmal auf die tollen Reisen, die ich 2016 machen durfte, zurückzublicken. Und gleichzeitig das eine oder andere zu verraten, auf was ihr euch (und ich) 2017 freuen dürft.

2016 war ein tolles Jahr. Viele neue, spannende Reiseziele durfte ich entdecken. Gleichzeitig war das zu Ende gehende Jahr ein schwieriges Jahr für mich. Eines, das mit einigen Kapriolen im persönlichen Umfeld dafür sorgte, dass alles ein bisschen anders kam. Und damit auch dafür sorgte, dass nicht alles, über was ich schreiben wollte, am Ende auch den Weg hier ins Blog schaffte. Doch der Reihe nach:

Gastfreundschaft und Lebensfreude in Griechenland
In Thessaloniki lebt die Graffiti-Szene
In Thessaloniki lebt die Graffiti-Szene

2016 war das Jahr, in dem ich Ecken Europas kennengelernt habe, die bisher ein weisser Fleck auf meiner Landkarte waren. Zum Beispiel das griechische Thessaloniki, das sich zwar erst zierte, mir nach einigen Stunden aber seine warme Seite gezeigt hat. Arbeitslosigkeit und Finanzkrise? Davon habe ich wenig gespürt, dafür umso mehr Gastfreundschaft und Lebensfreude. Etwas, wovon wir uns hierzulande doch einiges abschneiden könnten.

Den hohen Norden wiederentdeckt

Auch den hohen Norden hatte ich bisher nicht wirklich auf dem Radar. Zwar war ich bereits 2011 einmal in Skandinavien, um mitten im Niemandsland von Schweden nach dem Polarlicht Ausschau zu halten. Doch dass Kälte und das ganze Drumherum nicht so meine Welt sind ist hinlänglich bekannt. Und so dauerte es auch ganze fünf Jahre, bis Skandinavien 2016 wieder auf meinem Radar auftauchte – und meine Einstellung zum hohen Norden massgeblich veränderte.

Unterwegs auf spektakulären Strassen in Norwegen
Mit dem Ford Edge auf der Atlantic Ocean Road in Norwegen.

Mit dem neuen Ford Edge war ich nämlich auf einer der spektakulärsten Küstenstrassen Europas, der Atlantic Ocean Road in Norwegen, unterwegs und war fasziniert von der unglaublichen Landschaft. Zum Glück haben die Norweger beim Bau der Strasse an genügend Halteplätze gedacht!

Santa Claus in Finnisch-Lappland und noch viel mehr
Finnisch-Lappland: Tolles Licht, tolle Landschaften
Finnisch-Lappland: Tolles Licht, tolle Landschaften

Eine Winterreise wurde auch der Besuch bei Santa Claus in Finnisch-Lappland. Zwar lag erst wenig Schnee, beachtliche Minustemperaturen liessen aber erahnen, wie kalt es hier im Winter wirklich ist. Und welch eine tolle Natur die Gegend zu bieten hat. Aber: Hier im Blog habt ihr bisher erst vom Besuch bei Santa Claus und dem Santa Park erfahren, die, das darf man ruhig sagen, so richtige Touristenattraktionen sind. Mehr zur Gegend rund um Rovaniemi erfahrt ihr aber sicher 2017 hier im Blog. Stay tuned!

Litauen, der Geheimtipp im Baltikum
Kirchen überall...
Herausgeputzt, geschichtsträchtig und schick: Das ist Vilnius

Im nicht ganz so hohen Norden, aber immerhin im Baltikum, liegt die litauische Hauptstadt Vilnius. Wer Touristenmassen scheut, aber trotzdem in eine geschichtsträchtige Stadt mit schicken Cafés, einer herausgeputzten Altstadt und prachtvollen Gebäuden reisen will, dem kann ich den Geheimtipp Vilnius nur ans Herz legen.

Flugzeuge, Flugzeuge, Flugzeuge
Die Boeing 777-300ER wartet im Hangar darauf, entdeckt zu werden.
Die Boeing 777-300ER wartet im Hangar darauf, entdeckt zu werden.

Und dann waren da noch die Flugzeuge, die seit jeher eine magische Anziehungskraft für mich haben. 2016 war, zumindest aus Schweizer Sicht ein Highlight, denn die SWISS nahm gleich zwei neue Flugzeugtypen in ihre Flotte auf: Die CS100 von Bombardier, mit denen die Jumbolinos abgelöst werden und die Boeing 777, mit denen einige der A340 ersetzt werden.

Was wird…
Wie erwähnt: 2016 war ein durchzogenes Jahr und sorgte mit einigen Kapriolen dafür, dass nicht alles so kam, wie es kommen sollte. Und so gibt es für 2017 Nachholbedarf, auf den ihr euch freuen könnt. Zum Beispiel auf einige Artikel über meine Florida-Reise vom Sommer 2016, wo ich nach meiner Reise nach New Orleans einen mehrtägigen Stopp eingelegt habe.

A wonderful place to watch the sunset at @ftmyerssanibel.

Ein von travelblogger_ch (@travelblogger_ch) gepostetes Foto am

Oder auf die Artikel zu meiner Reise auf dem Landweg von Thailand nach Laos, die mich vor kurzem begeisterte. Gerade der Nordosten Thailands, aber vor allem auch das touristisch noch eher nicht so entdeckte Laos bieten tolle Reiseerlebnisse, von denen ich euch im 2017 gerne hier im Blog erzähle.

Erst einmal gehts im Januar aber für ein paar Tage in Richtung Dubai und Abu Dhabi. Was es dort neben Wolkenkratzern und Wüste sonst noch zu entdecken gibt, erfahrt ihr schon bald hier im Blog. Und auf Facebook. Und Twitter. Und – genau: Auf Instagram. Die Kanäle jetzt schon zu abonnieren, lohnt sich also ;-)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here